Aktuelle Veranstaltungen

 

THE WORLD FAMOUS GLENN MILLER ORCHESTRA DIRECTED BY WIL SALDEN

17. Januar 2017, 19:30 - 22:00 Uhr


„It‘s Glenn Miller Time“ steht für eine grandiose Show im Sweet und Swing Sound der 30er und 40er Jahre.

In den großen Big Band Besetzung (4 Trompeten, 4 Posaunen, 5 Saxophone, 1 Klarinette, Bass, Schlagzeug und Piano) präsentiert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden eine beeindruckende Performance, die die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus begeistert.

Alle Musiker vom Glenn Miller Orchestra sind hervorragende Solisten und das beweisen sie immer wieder bei ihren Solis.

Die Bandsängerin beschert mit wunderschönen Melodien im Glenn Miller Sweet Sound Gänsehaut - Garantie.

Besondere Highlights sind Auftritte der Moonlight Serenaders, die Close Harmony Group des Glenn Miller Orchestra.

Dienstag, 17.01.2017, 19:30 Uhr, Stiftung Mozarteum, Salzburg.

KARTENVORVERKAUF:
Bei allen bekannten VVK-Stellen mit Oeticket 01/960 96.
www.oeticket.com und bei allen Raiffeisenbanken.

WEITERE INFOS & TICKETS PER POST,
Phone +49 61 85 / 81 86 22,
www.glenn-miller.de

 

Moonlight Berlin Latinjazz “Tribute to Celia Cruz” from Cuba to New York

17. Januar 2017, 21:00 - 23:00 Uhr

Monica Reese (voc), Pedro Vera (sax), Daniel Stawinski (p), Gianfranco Coppola (b), Bobby Rae (dr), Amoy Ribas (perc.)
Afrocuban Jazz

 

Albert Vila Quartet – CD Präsentation: ‘The Unquiet Sky’

17. Januar 2017, 21:00 - 0:00 Uhr


Albert Vila (g), Shai Maestro (p), Marko Lohikari (b), Marc Miralta (dr)

Mit seinem vierten im Frühjahr in New York aufgenommenen Album ‘The Unquiet Sky’ hat sich Albert Vila binnen neun Jahren endgültig in die „Interkontinental-Liga der jazzgitarristischen Großmeister“ (JazzPodium) gespielt. Erst 2007 veröffentlichte er sein Debütalbum in seiner Heimatstadt Barcelona. Da hatte er aber schon Auszeichnungen als Bester Komponist der Dutch Jazz Competition und Beste Band des spanischen Debajazz Contest im Rücken. 2012 brillierte Albert Vila mit der Besten Komposistion des belgischen Jazz Hoileaart. In seiner Musik verschmilzt Albert Vila zwei Welten. Einerseits scheint er im traditionellen Jazz aufzugehen und andererseits vor ihm zu fliehen. Zwischen harmonisch reichen, in ihrer melodischen Konsequenz absolut vereinnahmenden Kompositionen und kompromisslosem Ausdruck „erforscht er die kreativeren und herausfordernden Aspekte der modernen Musik“ (All About Jazz, Edward Blanco). In München wird er auf der Bühne stehen mit den kongenialen Kollegen Marc Miralta an der Percussion und Marko Lohikari am Bass sowie dem israelischen Pianisten Shai Maestro, der gerade parallel mit seinem eigenen Trio das Album ‘The Stone Skipper’ herausgebracht hat.

 

Konzertkalender

« Januar 2017 » loading...
M D M D F S S
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5

Kennen Sie Jazz-Fans?

Empfehlen Sie Treffpunkt Jazz Ihren Freunden und Bekannten.


Empfehlen

iPhone App

Ohne Umwege auch auf dem iPhone Jazz Veranstaltungen finden! Laden Sie die Treffpunkt Jazz App jetzt herunter!

Kostenloser Newsletter

Pin It on Pinterest

Share This
Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Wir informieren Sie kostenlos wöchentlich über die besten Live-Acts.

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!


Sie wurden erfolgreich aufgenommen!