Kaminwerk Memmingen – Mittwoch, 12. April, 20 Uhr

Der Trompeter und Flügelhornist und fünffache Grammy Gewinner, der zusammen mit seinem Bruder, dem stilprägenden Tenoristen Michael (1949-2007), mit den „Brecker Brothers“ den Fusion- und Jazz-Rock-Sound aufmischte, hat mit so unterschiedlichen Größen wie Horace Silver, George Benson, Eric Clapton, Bruce Springsteen, David  Sandborn, Jaco Pastorius, Stevie Wonder, Janis Joplin, Frank Zappa oder Lou Reed gespielt und aufgenommen. Mit ihm kommen die Hammond Eggs ins Kaminwerk. Die Hammond Eggs – das sind Jermaine Landsberger, Paulo Morello und Christoph Huber auf einer besonderen Mission: Den legendären Sound der Hammond-B3-Gitarren-Besetzung in den Jazz der Gegenwart zu holen. Im Kaminwerk haben die vier Musiker eine eigene Sprache um Rhythmen aus Jazz-Rock und Funk gefunden. Sie jonglieren mit ungeraden und geraden Taktarten, sich überlappenden Rhythmen und einer Funkiness, die aus der Begegnung von Jazz-Improvisation, der rhythmischen Intensität des Rock und der Hitze des Funk rührt.

Karten im Vorverkauf (25 € zzgl. Gebühr) gibt es online bei www.eventim.de, beim Memminger Kurier, bei der Stadtinfo und bei der Memminger Zeitung. Karten (30 €) wird es auch noch an der Abendkasse geben. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr.

Mehr Infos auch unter www.kaminwerk.de.

Pin It on Pinterest

Share This
Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Wir informieren Sie kostenlos wöchentlich über die besten Live-Acts.

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!


Sie wurden erfolgreich aufgenommen!