2 x 2 Karten zu gewinnen für – The World Famous Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden

20160502-1105-27-GMO-Presse mit Schriftzug

Foto: Sebastian Schramm

THE WORLD FAMOUS GLENN MILLER ORCHESTRA
DIRECTED BY WIL SALDEN – THE LICENSED ORCHESTRA FOR EUROPE

In wenigen Tagen findet in Kehl das grandiose Showereignis „It’s Glenn Miller Time“ für alle Jazz und Swing Fans statt.

Auch nach über 75 Jahren der Gründung des Glenn Miller Orchestra bereichert es die Musikwelt immer noch mit zahlreichen unvergesslichen Tunes und Arrangements. „In The Mood“, „Moonlight Serenade“, „Chattanooga Choo Choo“, „Pennsylvania 6-5000“, oder „American Patrol“ wecken viele Erinnerungen und setzen tiefe Emotionen frei.

Die große Big Band Besetzung, die Originalarrangements, eine unwiderstehliche Power der Musiker, mitreißende Spielfreude und unvergleichliche Energie machen aus jedem Auftrittsort einen Swing Tempel der 30er und 40er Jahre.

Das Konzert mit dem Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden am 13.05.2016 um 20 Uhr in der Stadthalle Kehl sollte man nicht verpassen.

KARTENVORVERKAUF:
Tourist-Information, T. 0 78 51 / 88 15 55 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

WEITERE INFOS & TICKETS PER POST,
Phone +49 61 85 / 81 86 22,
www.glenn-miller.de

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten. Um teilzunehmen, senden Sie uns bis zum 08.05.2016 über unser Kontaktformular eine Nachricht mit dem Stichwort “Verlosung The Glenn Miller Orchestra” und Ihrer Adresse zu. Mit Ihrer Teilnahme stimmen Sie den Teilnahmebedingungen zu. Die Karten werden für die Gewinner an der Abendkasse hinterlegt.

Zur Verlosung

JOHN GOLDNER UNLIMITED (A)

JOHN GOLDNER UNLIMITED (A)

Liebe Jazzfreunde!

Wir beginnen unsere Herbstsaison im Piazza mit Dixieland, New Orleans Jazz, Blues und Swing mit 7 Musikern aus Feldkirch, mit der JOHN GOLDNER UNLIMITED, das sind Sigi Konzett – tp,cor,voc, Hans Kruger – tb,prc, Andi Gabriel – cl,sax, Thomas Schmidle – p, Wolfgang Kühne – g,bj,voc, Klaus Sommer – b, Heini Schmid – dr.

Begonnen hat alles im Sommer 1992, als bei einem Segeltörn am Bodensee Hans Goldner, Ernst Gröchenig und Wolfgang Kühne zufällig im Yachthafen Langenargen neben einem Boot anlegten, auf dem einige mit Musikinstrumenten saßen. Da auch Ernst und Wolfgang schon lang unter dem Namen „Herzbuaba“ musizierten, kam es bald zu gemeinsamen musikalischen Aktivitäten. Bald wurde erkannt, dass der auf dem Nebenschiff spielende Andreas Gabriel ein besonderer Virtuose auf der Klarinette war. Kurzerhand wurde er angeworben und sollte in Zukunft bei den Mannen um John Goldner mitspielen. Nun musste auch der bisher musikalisch unbedarfte Hans tätig werden. Er erwarb ein Bassflügelhorn, nahm Unterricht und begann ebenfalls eine Musikerkarriere.

Mit viel Freude und Begeisterung wurde musiziert und bereits im Herbst 1993 schrieb der Feldkircher Anzeiger: „Zu den wohl bekanntesten Feldkircher Bands zählt die John Goldner Unlimited“. Schon Ende 1993 wurde die erste CD präsentiert. Die VN schrieb “Das Unlimited im Namen der aus je einem Arzt, Steuerberater, Computerfachmann und Elektroingenieur bestehenden Band soll wohl bedeuten, dass sich ihr andere Musiker als Gäste anschließen können. Zudem ist stilistische Freiheit gemeint, die aus der kommerziellen Unabhängigkeit resultiert“. Eine zweite CD wurde 1996 im Montforthaus anlässlich einer Benefizveranstaltung präsentiert.

Seither hat sich die Zusammensetzung der Mitglieder verändert. Manche konnten nur noch selten mitspielen, dafür sind andere, ausgezeichnete Musiker dazu gestoßen, so Thomas Schmidle am Piano, Klaus Sommer am Bass, Heini Schmid an den Drums, Hans Kruger an der Posaune und zuletzt Sigi Konzett mit Trompete, Flügelhorn.

Neben öffentlichen Auftritten stehen auch immer wieder private Reisen der Band auf dem Programm, bei denen fleißig musiziert wird. Bei diversen Hafenkonzerten am Bodensee herrscht generell eine besonders ausgelassene Stimmung. Alljährlich gibts eine musikalische Tour durch Feldkircher Lokale.

Ein Auszug aus den Konzerten: beim ORF, Dornbirner Messe, Blues-und Jazznight Round Table Feldkirch, Lange Nacht der Schönen Künste, Villa Falkenhorst, regelmäßige Mitwirkung bei „Ässa und Tschässa“ in Thüringen, Bieler Höhe etc. Auch Benefizkonzerte zugunsten karitativer Einrichtungen werden immer wieder gegeben.

Val Reno Jazzband – Dixieland und Swing im Mai

Val Reno Jazzband – Dixieland und Swing im Mai

Traditional, Dixieland, New Orleans Jazz, Swing mit Dietmar Pfanner (cor,flh), Max Wild/CH (tb), Hansruedi Schneider/CH (cl,sax), Burli Baumgartner (p), Heribert Thaler (bj,g), Willi Weigand (b), Wilfried Christl (d,voc).

Liebe Jazzfreunde! Im Mai beglücken uns unsere sieben musikalischen Frühlingsboten, unsere Dornbirner / Rheintaler Dixieband, mit ihrem swingenden Hot Jazz und ihrem Motto: VAL RENO JAZZBAND … die nicht ganz traditionelle “Traditional Jazzband” mit Dixie, Swing, Blues und Schmus.

Dixie, Swing, Blues und Schmus – Klar! Traditioneller Jazz, das ist New Orleans Jazz, Dixieland und Chicagostil bis hin zum Swing. Tradition ist aber auch die stetige musikalische Entwicklung des Jazz, die Entwicklung des Jazzmusikers. In diesem Sinne wollen wir nicht nur den traditionellen Jazz nachahmen, sondern vielmehr das Feeling der Musik von damals mit unserer Spielfreude von heute kombinieren. Und so sind wir eine nicht ganz traditionelle “Traditional Jazzband” – dem swingenden Etwas verschrieben, das unsere Füße wippen und unsere Finger schnippen lässt. Live, handgemacht und mundgeblasen. Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit Euch.

THE SWINGMEN

Jazz-Matinée mit

Michael TeKaeth, p
Rolf Piesendel, dr
Gerhard O. Stürner, b

Pin It on Pinterest

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Wir informieren Sie kostenlos wöchentlich über die besten Live-Acts.

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!


Sie wurden erfolgreich aufgenommen!