Jazz unter Palmen: LUNAVES

© Sven Götz

Insel Mainau, Palmenhaus – Donnerstag, 29. Juli, 20:00 Uhr

Nach einer gemeinsamen Wohnzimmer-Jamsession im Stuttgarter Osten ist für Sänger und Neyspieler İlter Ünal und Pianist Fabian Meyer eines klar, nämlich zusammen Musik zu machen. Unterstützt werden sie von Sebastian Schuster (Bass) und Thomas Wörle (Drums). Die Musik der Band bedient sich verschiedenster Genres wie Jazz, Alternative Rock, Pop, elektronischer sowie traditioneller türkischer Musik. Die Texte schreibt İlter auf Englisch und seiner Muttersprache Türkisch. Der Name der Band steht für den ganz eigenen Sound zwischen Melancholie und Energie, Mond und Erde.

Terminänderung / Absage möglich!
Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die Webseite ob das Konzert stattfindet, sowie über die Bestimmungen zum Konzertbesuch.

(mehr …)

PianoMe – Vom Proberaum mit Klavier bis zum Studio oder Konzertsaal – flexibel und stundenweise online mieten.

PianoMe – Vom Proberaum mit Klavier bis zum Studio oder Konzertsaal – flexibel und stundenweise online mieten.

Quelle: PianoMe

In diesem Letter geht es nicht nur um anstehende Events. Dieses Mal gehen wir einen Schritt weiter und haben uns eine Online-Präsenz angeschaut, die zum einen dem Problem des Proberaummangels den Kampf angesagt hat und zum anderen, Euch, unsere lieben Leser*innen, bei der Gestaltung von Euren Live-Events in Bezug auf die passende Location-Suche unterstützen will.
Wer von uns kennt das Problem nicht: Proberäume sind Mangelware. Zum Beispiel sind Pianist*innen oft damit konfrontiert, dass sie nur selten eine Gelegenheit haben in einer fremden Stadt Klavier spielen zu können. Aber selbst in eigenen vier Wänden ist es leider nicht immer möglich. Auch Geigenspieler kennen das Problem, dass sich Nachbarn schnell gestört fühlen. Ob Klavier, Schlagzeug oder Geige – auf dem Weg zum perfekten Klang kommen so manchem Nachbarn die häufig wiederholten Melodien zu den Ohren heraus. Da sind noch Sänger, die insbesondere im aktuellen Umfeld nicht nur keine Auftritte, sondern oft auch keine Möglichkeit zum Üben haben. Aber auch wenn mal was anderes getestet werden soll, sei es anderes Musikinstrument oder neuer Bandmitglied – wie soll denn das gehen, wenn nicht einmal bestandene Musiker einen geeigneten Proberaum finden können. Über gelegentliches Üben wird an dieser Stelle ganz verschwiegen. Mit PianoMe sollen nun Musiker und Anbieter von Probenräumen unkompliziert zusammengeführt werden. Eigentlich eine einfache, aber an sich auch eine tolle Idee. Wenn man eine Pizza online bestellen kann, warum z.B. nicht auch einen Proberaum mit Klavier? Auch für Streaming-Events müssen die passenden Locations erst einmal irgendwie gefunden werden können. Wie soll das gehen, wenn man von zuhause aus die Suche gestalten soll? Grund genug für uns, uns die Plattform mal genauer anzuschauen und unsere Erkenntnisse, mit Euch, unsere liebe Jazz-Freunde, zu teilen.

Proberaum mieten: An wen richtet sich das Angebot der Plattform www.piano.me?

Gemäß eigener Vision, will PianoMe allen Musiker*innen das Musizieren an jedem Ort und zu jeder Zeit zugänglich machen. Wir haben uns auf der Plattform umgeschaut und folgendes festgestellt:

  • Was die Breite an Proberäumen angeht, wird bereits einiges Angeboten: Vom Wohnzimmer mit einem Flügel über kleinere Konzertsäle sowie Unterrichtsräume von privaten Musikschulen bis hin zum Aufnahmeraum im Tonstudio. Bei den meisten Räumen handelt es sich zum jetzigen Zeitpunkt um Übungsräume mit Klavier oder Flügel. Sogar jazziger Proberaum mit Flügel, Drums und Bass aus Berlin ist mit im Angebot dabei. Aber auch viele andere angebotenen Räume eignen sich perfekt für Jazz-Musiker*innen.
  • Geografisch jedoch konzentriert sich das Angebot aktuell im Wesentlichen auf die Ballungszentren. Da die Idee der Plattform u.a. daran besteht, dass die Musiker die verfügbaren Räume unter sich teilen, wird sich die geografische Abdeckung höchstwahrscheinlich sehr schnell verbreiten.

Proberaum Vermieten: Wer kann und wie mitmachen?

Beim Vermieten eines Übungsraumes sind Parallelen zu Airbnb zu erkennen. Wenn Du Deinen Raum mit anderen Musiker*innen stundenweise teilen willst (wenn der Raum zu den Zeiten sowieso nur frei steht), kannst Du diesen in wenigen Minuten auf die Plattform einstellen.

Quelle: www.piano.me

Einfach auf den Button „+ Vermiete einen Raum“ im rechten Eck der Hauptpage klicken und den Anweisungen folgen. Vorher musst Du dich selbstverständlich auf der Plattform registrieren, was mit ein paar Klicks ziemlich schnell getan ist. Anschließend den Eintragstyp wählen, alle relevanten Felder ausfüllen, Fotos uploaden und Verfügbarkeiten freigeben. Da sich die Plattform nicht nur um Vermarktung der gelisteten Räume, sondern auch um den administrativen Aufwand im Zusammenhang mit der Raum-An- bzw. -Vermietung kümmert, musst Du auf der Plattform zusätzlich zwecks Zahlungsabwicklung Deine Bankverbindung angeben. Anschließend läuft gemäß Plattformbeschreibung alles automatisch. Auch Buchung, Quittungsversand, Reporting, Zahlungsabwicklung und Verfügbarkeiten können über PianoMe intuitiv, sicher und zeitsparend bewältigt werden.

Zusätzlich stehen Vermietern folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Möglichkeit der Direktbuchung (“Instant Book”) oder Buchungsanfrage (entscheidet der Vermieter bei der Freischaltung seiner Anzeige)
  • Rabattfunktion, die der Vermieter individuell festlegen kann (z. B. 10% Rabatt bei Buchung ab 2 Std.)
  • Booking Management Dashboard mit Übersicht aller Buchungen/Vermietungen inkl. Status und csv-Export
  • Stornierungsfeature inkl. automatischer Rückzahlung (u.a. keine unnötige Telefonate mehr)

Mir ist noch ein positiver Nebeneffekt aufgefallen: Durch die stundenweise Vermietung meines Raumes, verdiene ich nicht nur Geld und ermögliche anderen Musiker*innen das Musizieren, sondern erweitere nebenbei auch mein eigenes Netzwerk.

Win-Win-Situation für Musiker: Ein guter Ansatz um zur Lösung des Problems des Proberaummangels beizutragen!

Es scheint, dass die Gründer der PianoMe-Webseite die Schwierigkeiten der Musiker im Zusammenhang mit der Proberaumsuche erkannt haben und versuchen nun zur Lösung des Problems mit der Onlineplattform beizutragen. Viele Nuancen wurden durchdacht und beim Aufbau der www.piano.me berücksichtigt. So können sich Interessierte zum Beispiel vorab ein realistisches Bild des Proberaums machen, indem sie sich die detaillierten Informationen und Bilder des Anbieters, sowie die Bewertungen der einzelnen Räume durch andere User*innen der Plattform anschauen. Auch an mögliche Stornierungen, es kann ja im Leben alles passieren, wurde gedacht. Im Falle eines Stornos wickelt die Plattform alles automatisch ab. Aber auch administrativer Aufwand wird erheblich reduziert, in dem alles aus einer Hand durch die Plattform abgewickelt wird.

Kleiner Tipp von mir: Auf www.piano.me findet Ihr in der Rubrik Videos auch einige Erklärungsvideo, die die Nutzung der Plattform auf eine einfache Art und Weise erklären. Hier ist nur ein Beispiel:

Link zum Erklärvideo

PianoMe – hier wird Musik gemacht!

Livestream-Konzert mit APFELBLÜTEN BEI NACHT

Livestream-Konzert mit APFELBLÜTEN BEI NACHT

 

Jazztime präsentiert:
Livestream-Konzert aus dem Konzerthaus Ravensburg
APFELBLÜTEN BEI NACHT
mit WALTER SITTLER, KATRIN AVISON, TIZIAN JOST
Sonntag, 4. April 2021 – 18.00 Uhr

Literarisch-musikalisches Programm zwischen Jazz&Impressionismus
Lyrikvertonungen, Texte verschiedener Autoren

Charmant, humorvoll, tiefsinnig – der renommierte, aus Theater und Fernsehen bekannte Schauspieler und Produzent Walter Sittler (Der Kommissar und das Meer, Nikola uvm.), die faszinierende Sängerin Katrin Avison und der Tastenvirtuose Tizian Jost tauchen mit ihren stimmungsvollen Lyrikvertonungen und bewegenden Texten ein in die geheimnisvolle Liebesreise zweier Menschen:
Jazziges und Impressionistisches, Zartes und Grooviges von Rilke über Kästner bis Doris Dörrie verschmelzen gesungen und gesprochen zu einer berührenden Geschichte über die Schönheit eines unberechenbaren Gefühls.

Ein sinnlicher Abend voller Zauber, Humor und Intimität, zwischen Leichtigkeit und Tiefgang – über etwas, was sich anders nicht sagen lässt…

Line-up:
Walter Sittler (Erzähler, Schlagzeug)
Katrin Avison (Gesang)
Tizian Jost (Piano)

Walter Sittler

Der Stream ist kostenlos, trotzdem wäre es super, wenn ihr bereit wärt, für die Künstler über den folgenden Paypal-Link oder die IBAN einen kleinen Obolus zu spenden. Das Geld geht zu 100% an die Künstler, die es in dieser „konzertlosen“ Zeit wirklich gebrauchen können. D A N K E !

PayPal-Direktlink: https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=5Z32HRT8TPF6Y
oder IBAN: DE27 650 501 100 048 330 330 (Verwendungszweck: Apfelblüten)
Thank you for your donation to the artists!
Danke für deine Spende an die Künstler!

Youtube-Direktlink: https://youtu.be/RwYdxOjbNSc

IMMORTAL ONION (PL) – Konzert ausverkauft, aber Livestream noch möglich

© Martyna Wolanska

Samstag, 3. Oktober 2020, 20:00 Uhr
Genauso originell wie der Bandname oder der Titel der Debut-CD »Ocelot Of Salvation« ist auch der Sound dieses jungen Trios: Immortal Onion packen den Hörer ab dem ersten Takt mit einer kuriosen Kombination aus enormer Power, sensibler Zurückhaltung und einem scheinbar unerhörten Stilmix. Die Band gründete sich 2016 in Gdánsk und heimste schon im folgenden Jahr Preise ein, für die erste CD und fulminante Konzerte.

Der eigenständige Sound der Band kommt zum einen aus ihren direkten Jazz-Einflüssen wie Esbjörn Svensson oder Tigran, zum anderen aus ihrer Fähigkeit, Inspirationen jenseits des Jazz-Tellerrands zuzulassen und in ihre Musik zu integrieren – hier stehen Filmmusik und Minimal Music neben Elektronik, Prog Rock und sogar Metal. Durch das Wechselspiel von akustischen und elektrischen Instrumenten nebst Electronics können sie aus einem unerschöpflichen Klangsammelsurium schöpfen – kein Stück gleicht dem anderen, diese Band ist hoch spannend!

Immortal Onion aus Danzig – hätte so e.s.t. in zehn Jahren klingen können?

Line-Up:
Ziemowek Klimek – b, el-b, electr
Tomir Śpiołek – p, key
Wojtek Warmijak – dr

Die Saaltickets sind ausverkauft, Livestreamtickets sind aber verfügbar. (Livestream 10 €)

Direktlink zu unserer Homepage: https://www.jazztime-ravensburg.de/index.php/clubprogramm/04_IMMORTAL-ONION
Link zum Livestream: https://pretix.eu/jazztime-ravensburg/IMMORTAL-ONION/

livestream-button_79x73.pngClick here to order your LIVESTREAM-Ticket!
Kaufe HIER dein LIVESTREAM-Ticket

 

Konzerte und Livestream im Internet und Fernsehen für #ZuHause – UPDATE

Konzerte und Livestream im Internet und Fernsehen für #ZuHause – UPDATE

 

Momentan können wir unsere Bands und Künstler leider nicht auf der Bühne erleben.
Glücklicherweise machen aber viele Künstler einfach ihr Wohnzimmer zur Bühne und streamen nach dem Motto “TogetherAtHome” ihre Auftritte hinaus in die Welt.

In unserem aktuellen Special (welches wir regelmäßig updaten) geben wir Ihnen einen Überblick über:

In den nächsten Tagen im Live-Stream

Ab sofort finden Sie die aktuellen Live-Stream Konzerte unter Veranstaltungen


Täglich bzw. wöchentlich stattfindende Live-Stream Konzerte

  • Jan Luley  spielt jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag von 20:30 bis 21:45 Uhr auf twitch.tv
    Live from home studio: Swing, Blues, Boogie Woogie, Gospel, Creole, New Orleans Piano
  • Musiker(innen) des HR-Sinfonieorchesters und der HR Bigbands spielen täglich um 19 Uhr von Montag bis Freitag auf der Website des Hessischen Rundfunks

Wohnzimmer-Streaming-Konzerte

  • Jazz unter Palmen@home – Quarantäne-Blues und Fernweh – verfliegt mit Jazz vom Bodensee  – Trailer auf Youtube
    Michael T. Otto & Johannes Deffner Duo (Langenargen/Weingarten) ab 30. April auf Youtube (Jazz unter Palmen-Kanal)
    Seit vielen Jahren in verschiedenen Formationen und Stilrichtungen zuhause, treffen die beiden Musiker Michael T. Otto (Flügelhorn/Trompete) und Johannes Deffner (Gitarre) immer wieder auch als Duo aufeinander. Hier verschmelzen die Einflüsse von Stubenjazz bis zu brasilianischer Musik zu einer frischen, akustischen Einheit mit viel Spielfreude und Raum zur Improvisation.
    Jörg Enz & Joe Kenney Duo (Radolfzell) ab 3. Mai auf Youtube (Jazz unter Palmen-Kanal)
    Der US-amerikanische Vibraphonist Joe Kenney ist ein Meister seines Faches und verschmilzt mit der Jazz-Gitarre von Jörg Enz zu einem homogenen Ganzen, dem man vergnügt Gehör schenkt. Verbunden durch die leidenschaftliche Liebe zur amerikanischen Jazz-Musik ist beiden Musikern immer wieder aufs Neue vom ersten Ton an die große Spielfreude und die außergewöhnliche Energie anzumerken.
    Manfred Junker – Gitarre (Konstanz) ab 10. Mai auf Youtube (Jazz unter Palmen-Kanal)
    Seine abwechslungsreiche, virtuos gespielte Musik ist von einem ganz eigenen, feinen Stil geprägt. Teils arrangiert, aber auch im Moment entwickelt, setzt sie vor allem auf sensible Stimmungen und erforscht die unendlichen harmonischen Möglichkeiten auf der Gitarre.
  • MAJAM – Die Big Band – “Sing sing sing” in Zeiten von Corona! auf Facebook
  • Online Konzert Stay@home-Blues Werner Acker und Ignaz Netzer auf Youtube
  • Michael „Fish“ Maisch mit Louis Armstrong’s What a wonderful world – mit seinem neuen Text in diesen Corona-Zeiten. Er will mit seinem ersten, für YouTube selbstproduzierten Video ein wenig zu dieser Zuversicht beitragen.
  • Das Jazz-Festival “Mr. M’s Jazz Club” im Kurhaus Baden-Baden fand am 13. März 2020 vor leeren Plätzen statt. Der Mitschnitt des Geisterkonzerts ist online verfügbar auf Youtube

Streaming-Konzerte im Internet und Fernsehen

  • Montreux Jazz Festival50 Konzerte im Gratis-Streaming
    Das Montreux Jazz Festival schickt Ihnen ein bisschen von seiner Magie nach Hause! Ray Charles, Wu-Tang Clan, Johnny Cash, Nina Simone, Marvin Gaye, Deep Purple, Carlos Santana und mehr: über 50 Konzerte des Festivals sind nun im Streaming erhältlich.
  • moods.digital – Geniesse Live Konzerte & unterstütze dabei MusikerInnen
    70% der Abo-Einnahmen gehen an die Musikerinnen und Musiker, somit werden sie mit jedem Abo-Kauf direkt unterstützt.
  • Hunderte Konzerte in der Mediathek von Arte
  • The Lockdown Sessions: Dutzende Live Konzerte vom 3. April bis 1. Mai auf 91livingroom.com