Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

21st ZURICH JAZZNOJAZZ FESTIVAL

01. November, 19:30

Freitag, 01.11.2019 – 19:30 – Gessner Allee Zürich, Halle

The Brand New Heavies

Angela Ricci, vocals – Simon Bartholomew, guitar – Matthew Steele, guitar – Richard Beesley, sax – Bryan Corbett, trumpet – Lily Gonzales, backing vocals/percussion – Andrew Levy, bass – Luke Harris, drums

THE HEAVIES ARE BACK! – Neben Incognito sind The Brand New Heavies die zweite britische Groove-Institution. Mit ihrer erfrischenden Mischung aus Funk, Soul und Acid-Jazz bringen sie die Massen seit 30 Jahren zum Tanzen. Mit einem neuen, von Mastermind Mark Ronson produzierten Anniversary-Album und der neuen Lead-Sängerin Angela Ricci greifen die von Simon Bartholomew und Andrew Levy angeführten Heavies nochmals an, natürlich inklusive der prägnanten Basslinien und scharfen Bläsersätzen. Let’s dance!

Freitag, 01.11.2019 – 20:00 – ZKB Club im Theater der Künste

Tony Allen «The Source»

Tony Allen, drums – Jean Philipp Dary, piano – Claude «Indy» Dibongue, guitar – Nicolas Giraud, guitar – Yann Jankielewicz, sax – Mathias Allemane, bass

THE SOURCE – Brian Eno nannte ihn «perhaps the greatest drummer who has ever lived» und tatsächlich: Es gibt kaum einen über die Genregrenzen hinaus respektierteren Schlagzeuger als den 81 Jahre jungen Tony Allen. An der Seite von Fela Kuti begründete er vor 50 Jahren den «Afrobeat» und er bestimmte auch den Puls der aktuellen Popmusik, insbesondere in Damon Albarns (Blur, Gorillaz) All-Star-Projekt «The Good, The Bad and The Queen». Doch im Herzen blieb er ein Jazzer: Sein auf «Blue Note Records» erschienenes Album «The Source» ist eine Hommage an Art Blakeys Jazz Messengers. Genau die Musik, die wir uns fürs JAZZNOJAZZ wünschen.

TIPP:
Im Völkerkundemuseum Zürich findet zur Zeit (bis 6.9.20) eine interessante Ausstellung statt in der auch Tony Allen vorkommt: «Mit Trommeln sprechen. Westafrikanische percussion skills im globalen Gespräch»
» Infos
Tony Allen wird dort vorgestellt als ein Schlagzeuger, der in aussergewöhnlicher Weise eine Brücke schlägt zwischen westafrikanischer Musikalität und modernem Drum

Freitag, 01.11.2019 – 22:30 – ZKB Club im Theater der Künste

The Comet Is Coming

Shabaka «King Shabaka» Hutchings, saxophone – Dan «Danalogue the Conqueror» Leavers, keyboards – Max «Betamax Killer» Hallett, drums

KING SHABAKA – ist nur ein Teil dieses furiosen Trios, die anderen zwei sind «Danalogue the Conqueror» und «Betamax Killer». Zusammen sind sie The Comet Is Coming, die wohl aufregendste Band der derzeit überaus anregenden jungen Jazzszene Londons. Sie spielen einen spirituellen Jazz des 21. Jahrhunderts ganz im Geiste von John (und Alice!) Coltrane sowie Blade Runner, von Sun Ra und Jimi Hendrix. Pulsierende, ungemein tanzbare Stücke mit elektronischen Grooves wechseln sich mit ruhigeren, melodischen Kompositionen. Eine Band, wie es sie nur einmal gibt auf diesem Planeten.

Details

Datum:
01. November
Zeit:
19:30 - 23:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Gessnerallee Halle
Gessnerallee 8, 8001 Zürich, Zürich, Schweiz + Google Karte
Website:
www.gessnerallee.ch
Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Wir informieren Sie kostenlos wöchentlich über die besten Live-Acts.

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!


Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Pin It on Pinterest

Share This