Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Virtuelle Virtuelle Veranstaltung
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Live-Stream – FOCUSYEAR BAND 21, COACHED BY BEN VAN GELDER

18. März, 19:30

Virtuelle Virtuelle Veranstaltung

18.03.21 | 19:30 Uhr
Live-Stream – FOCUSYEAR BAND 21, COACHED BY BEN VAN GELDER

Focusyear Band 21, coached by Ben van Gelder
Tatiana Nova (voc), Joshua Schofield (as), Gianni Gagliardi (ts), Yakiv Tsvietinskyi (tp/flh/vtb), Sebastián Greschuk (tp/flh/vtb), Lorenzo Vitolo (p), Ethan Cohn (b), Áron Tálas (p/dr)

Video-Livestream auf
Facebook – https://www.facebook.com/Jazzcampus.Basel/live/
Vimeo – https://vimeo.com/jazzcampus

Ihm eilt der Ruf des Megatalents voraus, und das ist kaum erstaunlich: Geboren 1988 in Groningen, debütierte der Altsaxophonist Ben van Gelder als 15-Jähriger beim North Sea Jazz Festival. 2003 begann er sein Studium in Amsterdam bei Ferdinand Povel und Dick Oatts, 2004 errang er im Duo mit seinem Bruder am Piano den Publikumspreis beim Prinses Christina Jazzconcours und erhielt 17-jährig die Stan Getz/Clifford Brown Fellowship. Ben lebte rund zehn Jahre in New York, studierte bei Lee Konitz, George Coleman und Jason Moran und spielte mit Grössen wie Ambrose Akinmusire, Ben Street, Mark Turner, Joe Sanders und Han Bennink. Den Drummer Urgestein (Don Byas, Ben Webster, Eric Dolphy, Sonny Rollins) auch des freien Spiels, bezeichnet er als wichtigen Einfluss. Van Gelders Sound klingt warm und weich, sein Spiel wirkt von der Ballade bis ins Uptempo-Stück sicher und bestimmt.
In den letzten Jahren engagierte sich Ben van Gelder auch für “The More Socially Relevant Jazz Music”, einer vom Gitarristen Reinier Baas gegründeten Band mit einem “frischen, unverwechselbaren, rauen und leicht eigenartigen Sound und Einflüssen, die von Ravel über Lennie Tristano, Arctic Monkeys, Ornette Coleman, Flying Lotus und Human Feel reichen”. Ihre CD “Mostly Improvised Instrumental Indie Music” mit gewann 2013 den Edison Jazz Nationaal.
Ben van Gelders Kompositionen wurden vom Metropole Orchestra, dem Concertgebouw Orchestra und auch vom Swiss Jazz Orchestra gespielt. Auf seinen drei Alben unter eigenem Namen wirken Musiker wie Aaron Parks, Joris Roelofs (Frame Of Reference, 2011), Ben Stree, Mark Turner, Sam Harris (Reprise, 2013) mit, Harris ist 2016 auch auf Among Verticals (2016) dabei.

Details

Datum:
18. März
Zeit:
19:30 - 21:00
Kategorie:
Veranstaltung-Tags:
Anschauen

Veranstaltungsort

Musik-Akademie Basel
Leonhardsstrasse 6, 4009 Basel, Schweiz, Google Karte anzeigen