Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Virtuelle Veranstaltung
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

LIVE-STREAM – Studnitzky | KY – solo

04. Februar, 20:00

Virtuelle Veranstaltung
€6,36

04.02.21 | 20:00 Uhr | Foto: Paul Needham
STUDNITZKY | KY – SOLO

Livestream im Tempel
Tickets unter: https://www.eventbrite.de/e/studnitzky-ky-tickets-137494773569?aff=
Ab dem angesetzten Konzerttermin bleiben die Konzerte jeweils 72 Stunden online verfügbar.

Eine Kooperation des Jazzclub Karlsruhe und dem Kulturzentrum Tempel

STUDNITZKY | KY – Solo ist eine faszinierende Reise durch den Klangkosmos des Multiinstrumentalisten Sebastian Studnitzky. Sein virtuoses Spiel an Trompete und Klavier steht ganz im Dienst der gefühlvollen Kompositionen die sich jenseits gängiger Genres bewegen und so völlig zeitlos wirken. Die Elektronik unterstützt die musikalische Reise dezent und in einer organischen Weise, dass sie wie ein zusätzliches Instrument eingewoben wird. Intensiv ist diese eklektische Musik, in der feinste Zutaten gänzlich uneitel eingesetzt werden.

STUDNITZKY | KY – Solo ist ein einzigartiger Musiker, dessen elegante musikalische Genrewanderung stilprägend ist und mehrfach preisgekrönt wurde. Neben der Ehrung durch den ECHO Jazz, kann Studnitzky weltweite Konzerterfahrung in den Bands von Nils Landgren, Wolfgang Haffner, Mezzoforte und Jazzanova vorweisen. Er schreibt für klassische Orchester, unterrichtet als Professor an den Hochschulen in Berlin und Dresden. Mit dem Berliner XJAZZ Festival hat er zudem ein Format geschaffen hat, das international begeistert. Diese unbändige Schaffenskraft wird in seinem Solo Projekt destilliert und musikalisch auf den Punkt gebracht.

Details

Datum:
04. Februar
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
€6,36
Kategorie:
Veranstaltung-Tags:
Anschauen

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Tempel
Hardtstraße 37 a, 76185 Karlsruhe, Deutschland, Google Karte anzeigen

Veranstalter

Jazzclub Karlsruhe
E-Mail:
info@jazzclub.de
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Copyright Foto
Paul Needham