Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Virtuelle Virtuelle Veranstaltung
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Livestream aus dem LOFT: David Helm & Jozef Dumoulin

25. April, 21:00

Virtuelle Virtuelle Veranstaltung

Das Konzert wird live im LOFT-Youtube Kanal gestreamed.

►►►Sie sehen diesen livestream kostenlos über Youtube, wir freuen uns natürlich sehr, wenn Sie David & Jozef mit einem “virtuellen Ticket” unterstützen, Details in Kürze hier.

►►direkt zum livestream:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

stream-Beginn: 20.45 Uhr CEST
Konzertbeginn: 21.00 Uhr CEST

Das erste playdate von Helm & Dumoulin verspricht ein offenes Experiment zu werden, das ihre breiten Einflüsse zusammenführt. Die Chancen sind hoch, dass es eine Menge sound geben wird.
Der belgische Pianist Jozef Dumoulin definierte das Fender Rhodes-Keyboard durch eine Bandbreite neu, die zeitgenössisch, eklektisch und zugleich sehr persönlich ist. Er war der erste, der ein komplettes Soloprogramm mit diesem Instrument präsentierte. Darüber hinaus ist er bekannt für seine offene Herangehensweise an das Klavier und an die Musik im Allgemeinen, immer in der Tradition verankert, ohne sich zu sehr in ihr Koresett zu zwängen. Neben dem Fender Rhodes Solo gehören The Red Hill Orchestra (ein Trio mit Ellery Eskelin und Dan Weiss) und ein Duo mit Benoît Delbecq zu seinen eigenen Projekten.

http://www.jozefdumoulin.com/

David Helm (geboren 1990 in Weilburg a.d. Lahn) ist ein in Köln lebender komponierender Improvisator. Sein Hauptinstrument ist der Kontrabass, Prof. Dieter Manderscheid zählt zu seinen wichtigsten Lehrern.
Aufgewachsen ist er als Sänger in einem Knabenchor, wo ihm sein Chorleiter bei einer Bach-Probe sagte: “Wenn du nichts fühlst – da ist die Tür*”. In dieser Zeit war er auch lauten Bands auf feuchten Kleinstadt-Rockfestivals ausgesetzt.
David arbeitet in den Bereichen frei improvisierter, experimenteller, geräuschhafter und zeitgenössischer Musik. Er konzentriert sich auf langfristige Projekte und Kollaborationen als Leiter und Mitwirkender, schreibt Musik und ist immer auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten. In den letzten Jahren hat er seine Stimme wiederentdeckt und erforscht diese, zusammen mit Klavier, E-Gitarre & diversen Objekten im Gesang – sowie in improvisierten Kontexten. Wenn nicht gerade Pandemie ist, tourt David meist mit großartigen Bands und inspirierenden Menschen durch die Welt. Sein Spiel ist auf über 50 Platten zu hören.
2019 wurde er mit dem Horst und Gretl Will-Stipendium / Jazzpreis der Stadt Köln ausgezeichnet.
*er fühlte etwas

https://davidhelm.net/

Ton: Christian Heck (https://www.tonart-studio.de )
Produktion: Dr. Urs Benedikt Müller & Hans Martin Müller
Dank an: Mischa Salevic, Kulturamt Köln & Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

_______________

►►You can watch this livestream for free on YouTube, we are of course very happy if you support David & Jozef with a “virtual ticket”, details will follow here shortly!

►►take me directly to the livestream:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

stream starts : 8.45 pm CEST
concert starts: 9.00 pm CEST

David Helm’s newest project is a collaboration with the great Belgian musician Jozef Dumoulin. Their first playdate promises to be an open experiment which merges their broad influences. Chances are high that there will be a lot of sound.

Pianist Jozef Dumoulin (Belgium) redefined the Fender Rhodes keyboard through a scope that is at the same time fully contemporary, eclectic and highly personal. He was the first to present a full solo program featuring the instrument. Furthermore he is known for his open and luminous approach to the piano and to music in general, always anchored in tradition without being burdened by it. Besides the Fender Rhodes solo, his own projects include The Red Hill Orchestra (a trio with Ellery Eskelin and Dan Weiss) and a duo with Benoît Delbecq.

http://www.jozefdumoulin.com/

David Helm (born 1990 in Weilburg a.d. Lahn) is a Cologne-based composing improviser. His main instrument has been the double bass, which he studied under the tuition of Prof. Dieter Manderscheid.
He grew up singing in a boys choir, where his choirmaster told him whilst rehearsing Bach: „if you don’t feel anything, there’s the door*“. During this period he was also exposed to noisy bands at soggy small town rock festivals.
David works in the fields of free improvised, experimental, noise & contemporary music. He focuses on longterm projects and collaborations as a leader and collaborator, writes music and is always looking for new ways of expressing himself. Over the last years he rediscovered his voice and is exploring that, together with the piano, electric guitar & several objects in song – as well as in improvised contexts. When there is no pandemic David is usually touring a fair amount on earth with great bands and inspiring people. His playing can be heard on over 50 records. 2019 he received the Jazz Prize of the City of Cologne.
*he felt something

https://davidhelm.net

Sound: Christian Heck (https://www.tonart-studio.de )
Production: Dr. Urs Benedikt Müller & Hans Martin Müller
Thanks to: Mischa Salevic, Kulturamt Köln & Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Veranstaltungsort

LOFT Köln
Wissmannstr. 30, 50823 Köln, Deutschland, Google Karte anzeigen
Telefon:
(+49) 221 – 67 77 09 95
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

2ndFLOOR e.V. Köln
E-Mail:
info(at)loftkoeln.de
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Copyright Foto
by artists
AGB
Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.