Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Olivia Trummer – SOLO | WOODOISM

04. September, 20:00

€15 – €20

Jazz Festival der Hochschule für Kirchenmusik und des Jazzclub Tübingen

Olivia Trummer – SOLO

Jazzpianistin, Sängerin, Komponistin. Die klassisch ausgebildete Musikerin schöpft ohne Scheuklappen aus einem breit gefächerten musikalischen Spektrum. Mit Tasten und Stimme formt sie neue Verbindungen zwischen den Genres, wofür sie bereits vielfach ausgezeichnet wurde, zuletzt mit dem renommierten Jazzpreis Baden-Württemberg 2019. In ihren Songs kreiert sie ein eigenes Universum und hinterlässt Eindruck mit Texten, die feinfühlig zwischen Kopf und Herz vermitteln. Diese Mischung zeichnet auch ihr Soloprogramm aus. Neben Eigenkompositionen werden einige ihrer Lieblingssongs von Großmeistern wie Stevie Wonder, George Gershwin oder Burt Bacharach zu hören sein. Bearbeitungen von C. Debussys “Children’s Corner” oder J.S. Bachs Partita Nr.1 reihen sich im Zusammenspiel mit virtuoser Tastenkunst und ausdrucksvollem Gesang ein poetisches Ganzes. Ihre internationale Konzerttätigkeit führte sie in Konzerthäuser wie die „Carnegie Hall“, das “Porgy & Bess” in Wien oder auch die “National Concert Hall” in Dublin.

WOODOISM

Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier jungen Musiker vermögen es auch ohne Harmonieinstrument, Licht in die dunkelsten Winkel zu bringen und dabei die Hand des Zuhörers nicht loszulassen. So folgt man der Band in ihr musikalisches Buschwerk und lässt sich seine Gedanken von den Kompositionen des jungen Bandleaders zu einer abendfüllenden Geschichte ausspinnen.

Linus Amstad (sax)
Florian Weiss (pos)
Valentin von Fischer (b)
Philipp Leibundgut (dr)

https://www.woodoism.ch/

Details

Datum:
04. September
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
€15 – €20
Kategorie:

Veranstaltungsort

Hochschule für Kirchenmusik Tübingen
Gartenstraße 12, 72074 Tübingen, Deutschland, Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Copyright Foto
Ronald Goettel