Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Quartett Süd

24. Juni, 21:00

Johannes Enders (ts, ss, cl), Herbert Joos (tp, flh), Patrick Bebelaar (p), Günter Baby Sommer (dr)

Es ist der Lauf der Jahreszeiten, der unserem Leben Struktur verleiht. Jede Saison hat ihre charakteristischen Eigenarten, genauso wie jeder der einzelnen Solisten seinen Stil in die Gesamtkomposition mit einfließen lässt. Wie der Kälteeinbruch im Frühjahr und der spät sommerliche Herbsttag brechen die vier Musiker immer wieder klare Strukturen auf und lassen so eine einzige neue Jahreszeit entstehen. Aus diesem poetischen Gedanken entstand das außergewöhnliche Quartett. Das vielseitige Zusammenspiel erprobten alle vier Musiker über viele Jahre in unterschiedlichsten Kombinationen. Günter Baby Sommer und Patrick Bebelaar wurden für ihre gemeinsame CD (im Trio mit dem Tubisten Michel Godard) von der amerikanischen Fachzeitschrift THE NEW YORK CITY JAZZ RECORD als ALBUM OF THE YEAR 2014 ausgezeichnet. Auch Joos und Sommer standen über die vielen Jahre ihres künstlerischen Schaffens immer wieder gemeinsam auf der Bühne. Die Zusammenarbeit von Johannes Enders und Günter Baby Sommer ist zuletzt mit der CD-Produktion ‘Sources’ dokumentiert. So ist es logisch, dass diese vier aktiven Musiker sich in einem Quartett zusammenfinden.

Details

Datum:
24. Juni
Zeit:
21:00 - 0:00
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://www.facebook.com/events/1370129676400116

Veranstalter

Jazzclub Unterfahrt

Veranstaltungsort

Jazzclub Unterfahrt
Einsteinstraße 42, 81675 München, Deutschland + Google Karte
Webseite:
www.unterfahrt.de

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Wir informieren Sie kostenlos wöchentlich über die besten Live-Acts.

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!


Sie wurden erfolgreich aufgenommen!

Pin It on Pinterest

Share This