Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Rosario Bonaccorso Travel Notes Quartet  –  10 Years After

04. Januar, 20:00

Eintritt frei, Spenden erbeten

Rosario Bonaccorso (Kontrabass) – Fabrizio Bosso (Trompete)
Andrea Pozza (Piano) – Nicola Angelucci (Schlagzeug)

Nach 10 Jahren stellt Rosario Bonaccorso für eine Tour sein Travel Notes Quartet wieder zusammen, das die wahrscheinlich erfolgreichste Formation in seiner nun mehr als 40 Jahre dauernden Musikerlaufbahn ist. Mit dieser Band hat er viele seiner Kompositionen aufgenommen und ist bei den bedeutendsten Jazzfestivals und Konzerthäusern der Welt aufgetreten.
“Rosario Bonaccorso ist einer der wichtigsten aktiven Kontrabassisten in Italien; der erfahrene und gefühlvolle Instrumentalist zählt zu den renommiertesten internationalen Musikern Italiens.” (Il Giornale Zeitung für das `Teatro alla Scala` Mailand)

Rosario Bonaccorso blickt auf über dreißig Jahre Zusammenarbeit mit den bedeutendsten Jazzmusikern dieser Welt zurück, von Michael Brecker, Elvin Jones, Kenny Barron…. bis Pat Metheny. Es liest sich wie das `who is who´ des Jazz, mit Konzerten auf den wichtigsten Bühnen der Welt in New York, Tokio, Paris, Scala Mailand, Wiener Staatsoper…auf allen Kontinenten. Im Laufe dieser Zeit sind über siebzig CDs für die größten Labels wie ECM, Blue Note, Verve … entstanden. www.rosariobonaccorso.com

Der aus Turin stammende Fabrizio Bosso gilt als einer der bedeutendsten italienischen und europäischen Jazztrompeter. Er schloss sein Studium am Guiseppe Verdi Konservatorium in Turin ab und erhielt ein Stipendium für das St. Mary`s College in Washington. Danach beginnt seine steile Karriere mit weltweiten Tourneen mit internationalen Jazzgrößen wie Stefano Di Battista, Slide Hampton, Randy Brecker, Steve Lacy, Dave Liebman, George Russel und vielen anderen. Seine grandiose Technik in Verbindung mit einem großen melodischen Reichtum machen seinen Klang auf der Trompete einzigartig.

Der italienische Jazz-Pianist Andrea Pozza ist seit über 20 Jahren eine feste Größe der internationalen Jazz-Szene in der Tradition von Teddy Wilson, Bud Powell und Bill Evans.

Er lehrt Jazz Piano und Harmonielehre am Konservatorium Guiseppe Verdi in Mailand und am Konservatorium in Genua. Er gehört zu den renommiertesten Jazzpianisten in Italien und ist mit vielen Jazzgrößen wie Chet Baker, Pat Metheny, Lee Konitz, Scott Hamilton, Jonny Griffin…. aufgetreten und war lange Jahre der Pianist des Enrico Rava Quintett.

Nicola Angelucci ist einer der erfolgreichsten Schlagzeuger Italiens. Er studierte am renommierten Columbia College in Chicago und wurde mehrfach ausgezeichnet. Er gehört zu den erfahrensten Schlagzeugern seiner Generation und spielt regelmäßig mit Branchengrößen wie Wynton Marsalis, Dee Bridgewater oder Eddie Gomez. Die Jazzlegende Benny Golson, mit der er sieben Jahre auf Tour war bezeichnete Angelucci als den besten europäischen Schlagzeuger mit dem er je gespielt habe.

Der Einlass ist ab 19.00 Uhr. Für dieses Top-Event bitten wir um einen wertschätzenden Beitrag pro Person in die Sammelbox für die Musik. Parkplätze befinden sich gegenüber an der Realschule.

Details

Datum:
04. Januar
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
Eintritt frei, Spenden erbeten
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Studio 5 Kisslegg
Eichenweg 5, 88353 Kißlegg, Deutschland + Google Karte anzeigen