MACEO PARKER – 98% Funky Stuff

MACEO PARKER – 98% Funky Stuff

Kaminwerk Memmingen – Donnerstag, 16. November, 20 Uhr

Der Altmeister des Funks kommt ins Memminger Kaminwerk. Der Saxophonist bietet mit seiner siebenköpfigen Band Funksound mit kleinem Jazzanteil, darum heißt das Programm auch „98% Funky Stuff“, der absolut in die Beine geht. Der Ton aus Maceo Parkers Saxophon kommt äußerst präzise und scharf. Er bläst mit so viel Attack an, dass man fast den Eindruck bekommt, es sei ein Perkussionsinstrument zu hören. Die Riffs sind dementsprechend rhythmusorientiert. So ergänzt sein Spiel, vor allem wenn er begleitet, die synkopierten Arrangements der Rhythmusgruppe. Das ist Maceo Parkers Art, in einer Funkband Saxophon zu spielen. Damit wird er berühmt und dies begeistert auch die Funkdinosaurier James Brown und George Clinton viele Jahre während er bei ihnen Bandmitglied ist. Parker beteiligt sich bei James Brown wesentlich an der Entwicklung des auf einem Akkord basierenden, rhythmusorientierten Funkstil. „Papa Got A Brand New Bag” und „Cold Sweat” sind zwei der bekanntesten Stücke aus dieser Zeit. Die Mischung aus funky Grooves und einem recht ordentlichen Anteil Improvisation, (viele Stücke sind instrumental), machen ihn auch bei einem jüngeren Publikum beliebt. Er selber scheint auch Gefallen daran zu finden, mit Leuten Kontakt zu haben, die seine Kinder sein könnten. Neben den eigenen Projekten spielt er bei Produktionen von De La Soul und Deee-Lite Saxophon, (was nur zwei seiner unzähligen Arrangements im Musikgeschäft sind.)

Karten im Vorverkauf (25 € zzgl. Gebühr) gibt es online bei www.eventim.de, beim Memminger Kurier, bei der Stadtinfo und bei der Memminger Zeitung. Karten (30 €) wird es auch noch an der Abendkasse geben. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr.

Mehr Infos auch unter www.kaminwerk.de.

DIKNU SCHNEEBERGER TRIO – WALTER ABT – BOBBY & LANCY FALTA

DIKNU SCHNEEBERGER TRIO – WALTER ABT – BOBBY & LANCY FALTA

Kaminwerk Memmingen – Freitag, 29. September, 20 Uhr

Das Memminger Kulturzentrum Kaminwerk bietet wieder mal „Gypsy-Jazz“ von Feinsten. Es spielt das Diknu Schneeberger Trio. Unterstützt wird es dabei von den Memminger Jazz-Legenden Walter Abt und Bobby & Lancy Falta. Mit seinem 2007 erschienenen Debütalbum „Rubina” sorgte der damals erst 17-jährige Wiener Gypsy Gitarrist für Furore, erhielt mit dem Hans-Koller-Preis den wohl wichtigsten Jazzpreis seines Landes und konzertierte mit seinem Trio vor ausverkauftem Haus in Frankreich, Deutschland, England, Russland, Spanien, Mexiko und vielen anderen Ländern. Diknu soliert mit leichter Hand, mit virtuoser und melodiöser Fantasie sowie mit einer geballten Ladung Swing, was das Zuhören zu einem einzigen Vergnügen macht. Mittlerweile ist der Gitarrist auf bestem Wege eine Weltkarriere zu machen, woran auch sein Trio bedeutenden Anteil hat. Diknus Vater Joschi Schneeberger, seit langem eine feste Größe der Wiener Jazz-Szene, spielt einen soliden und feurigen Kontrabass. Martin Spitzer (auch Hans-Koller-Preisträger) als Diknus (ehemaliger) Lehrer, Mentor und Freund rollt als Rhythmus-Gitarrist einen fein gewebten Klangteppich aus. Das durch Spielfreude und Spontaneität geprägte Zusammenspiel des Trios begeistert Publikum wie Kritiker gleichermaßen und garantiert ein echtes Hörerlebnis. Besser und interessanter kann Gypsy Jazz nicht sein. Unterstützt wird das Trio von den Memminger Gitarristen Walter Abt und Bobby & Lancy Falta. Alle Kulturpreisträger der Stadt Memmingen und allein schon das Eintrittsgeld wert. Die Einleitung hält Alexander Diepold, Sozialreferent für Sinti und Roma.

Karten im Vorverkauf (21 € zzgl. Gebühr) gibt es online bei www.eventim.de, beim Memminger Kurier, bei der Stadtinfo und bei der Memminger Zeitung. Karten (25 €) wird es auch noch an der Abendkasse geben. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr.

Mehr Infos auch unter www.kaminwerk.de.

Carlo Schöb & Peter Eigenmann – Quartett

 

Montfort Jazz Club Logo

 carlo-schoeb    1733-PeterEigenmannTrio-PinoBuoro-4180-4

Auf Schloss Montfort, Langenargen – 18. August 2016, 20:30 Uhr

Carlo Schöb (Saxophon) und Peter Eigenmann (Gitarre) sind Jazzprotagonisten der Ostschweizer Jazzszene. Beide waren maßgeblich an der Ausbildung vieler inzwischen erfolgreicher Jazzmusiker beteiligt (Jazz Schule St. Gallen). Als Mitglieder des legendären Benny Bailey Quintets sind die beiden auch weit über die Grenzen der Schweiz bekannt geworden.
(mehr …)

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Wir informieren Sie kostenlos wöchentlich über die besten Live-Acts.

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!


Sie wurden erfolgreich aufgenommen!

Pin It on Pinterest