25. Jubiläums-Mindelheimer Jazztage JAZZ ISCH

© Silke Weiß

Der Festivalauftakt am Donnerstag (15. März 2018) wird sicher ein besonderer Abend für alle Freunde der Stimme und Soulmusik. Myles Sanko und seine herausragende Band präsentieren die neue Platte „Just being me“. Die unverwechselbare Stimme, seine Texte, sein moderner wie cooler Style haben Myles Sanko (geboren in Ghana und in England lebend) zu einem bejubelten Live-Akt gemacht. Ein absoluter Shooting-Star der Soulszene – und dies im Mindelheimer Stadttheater!

Am Freitag, 16. März 2018, gastiert einer der bedeutendsten Musiker und Komponisten Norwegens im Stadttheater: Nur Ketil Björnstad und der ehrwürdige Flügel. Klaviermusik zum Träumen und Kopfkino. Seim melodiöses Spiel fußt dabei ebenso auf Elementen der europäischen Konzertmusik wie auf einem großen, durch den Jazz inspirierten, Improvisationsvermögen. „Seine Musik klingt wie verträumte Poesie“, freut sich Peter Schmid. Ketil Björnstad ist einer großen Fangemeinde auch als herausragender Schriftsteller bekannt.

Mit Manu Katché kommt am Samstag (17. März 2018) einer der größten Schlagzeuger unserer Zeit in die Dampfsäg Sontheim! Nach sechs Alben in größerer Besetzung präsentiert er mit einem brandneuen elektrischen Powertrio (Bass/Gitarre) seine neueste CD.
Besessen von einem einzigartigen Spielstil, ist es vor allem seine prägnante Mischung aus Eleganz und Kraft, wegen der er von Musikern und Produzenten immer wieder aufgesucht wird. So spielt er in Peter Gabriels Live-Band, tourte lange mit Sting, hatte eine eigene Fernseh-Sendung bei arte, und, und,… und ist somit wirklich ein
weiterer Höhepunkt in der 25jährigen Jazz isch-Geschichte.

Zum Hammer-Abschluss des Festivals 2018 gastiert am Sonntag (18.März 2018) die Jazzrausch Bigband in der Dampfsäg, die ohne Übertreibung im Moment angesagteste Formation für alle Altersstufen und Musikfreunde! Die Resident Bigband des Technoclubs Harry Klein sprengt mit ihrem Sound dabei ausdauernd die Erwartungen von
Publikum und Presse. Unter der Leitung von Roman Sladek und der von DJ Leonhard Kuhn komponierten Musik befeuert die Bigband die fetten Sounds elektronischer Clubmusik mit der kreativen Tiefe des Jazz – immer tanzbar, immer überraschend!

Freier Eintritt: Im Rahmenprogramm gibt es auf vielfachen Wunsch am Sonntag (ab 11 Uhr) in der Dampfsäg erneut einen Jazz-Frühschoppen mit der Jazzkur BigBand der Städtischen Sing- und Musikschule Bad Wörishofen unter der Leitung von Klaus-Jürgen Hermannsdörfer. Auch diesmal mit einem Auftritt der ALLJBABA BigBand unter der Leitung von Harald Rüschenbaum.

Das Festival gibt es auch im Internet unter www.jazz-isch.de zu finden.

Kartenpreise: 23.- bis 25.- Euro
Beim Kauf aller vier Abende: Sonderpreis Festivalticket 90.- Euro

Vorverkaufsstellen:
MZ Kartenservice Mindelheim (Tel. 08261/991375),
MZ Kartenservice Bad Wörishofen (Tel. 08247/35035),
7-Schwaben-Buch, Türkheim (Tel. 08245/967387),
Dampfsäg Sontheim (Tel. 08336/226),
Nägele Orthopädie-Schuhtechnik Memmingen (Tel. 08331/84775).

29. Ehinger Jazztage – Nachtprogramm

29. Ehinger Jazztage – Nachtprogramm

Wie immer gibt es bei den Ehinger Jazztagen am Freitag und Samstag ein Nachtprogramm, am Sonntag einen Jazzgottesdienst und eine Matinee:
Brauereigasthof Schwanen,
21.00 – 1.00 Uhr, Achim Bohlender Swingtett
Weinstube Denkinger
22.00 – 2.00 Uhr (Sa. – 3.00 Uhr), Al Jovo & Lea
Gasthof zum Ochsen
21.00 – 1.00 Uhr, Fabro
Brasserie Amadeus
22.00 – 2.00 Uhr, Lee Mayall „the sax machine“
& Band

29. Ehinger Jazztage

29. Ehinger Jazztage

Am Samstag, 7.10.2017, kommt ab 20.00 Uhr ein absolutes Highlight auf die Bühne:
CANDY DULFER & BAND

Seit über 26 Jahren begeistert Candy ihr Publikum. Sie hat mit zahlreichen namhaften Musikern zusammengespielt:
u.a. Van Morrison, Maceo Parker, Lionel Richie, Pink Floyd, Aretha Franklin und vielen anderen. Ihre Fans wissen, dass ihr Konzert stets „the hottest ticket in town“ ist.

29. Ehinger Jazztage – Nachtprogramm

29. Ehinger Jazztage – Nachtprogramm

Wie immer gibt es bei den Ehinger Jazztagen am Freitag und Samstag ein Nachtprogramm, am Sonntag einen Jazzgottesdienst und eine Matinee:
Brauereigasthof Schwanen,
21.00 – 1.00 Uhr, Achim Bohlender Swingtett
Weinstube Denkinger
22.00 – 2.00 Uhr (Sa. – 3.00 Uhr), Al Jovo & Lea
Gasthof zum Ochsen
21.00 – 1.00 Uhr, Fabro
Brasserie Amadeus
22.00 – 2.00 Uhr, Lee Mayall „the sax machine“
& Band

 

Füssen goes Jazz – MARLA GLEN und THE MAGIC OF SANTANA

Füssen goes Jazz – MARLA GLEN und THE MAGIC OF SANTANA

Soulröhre Marla Glen und die Hamburger Combo „The Magic of Sanatana“ sind die Leading Acts bei „Füssen goes Jazz (& more)“.
Das Open-Air-Festival in der Füssener Altstadt findet vom 4. bis 6. August 2017 zum zwölften Mal und bei jedem Wetter statt.

The MAGIC of SANTANA
Samstag, 5. August – 20.00 Uhr

Alles begann mit einer gemeinsamen Vision – jener Vision, den musikalischen Spirit, mit dem Carlos Santana seit Woodstock das Publikum in seinen Bann zieht, weiterzugeben.
EUROPE‘S PREMIER SANTANA SHOW, FEATURING ORIGINAL MEMBERS OF SANTANA! Eine beeindruckende Santana-Show und eine energiegeladene Reise durch die Hits des lateinamerikanischen Gitarristen. Zusammen mit dem Originalsängern von Santana – Alex Ligertwood und Tony Lindsay (elffacher Grammy Gewinner) – bieten die Hamburger Musiker ein unvergessliches Erlebnis. ALEX LIGERTWOOD gehörte zu Santana von 1979 bis 1994. Er wirkte unter anderem auf den Alben „Marathon“, „Zebop!“, „Shangó“ und „Sacred Fire“ sowie bei diversen Solo-Projekten von Carlos Santana mit. TONY LINDSAY ist seit 1991 bei Santana. Er wirkte unter anderem auf den Alben Milagro, Supernatural, Shaman und Shape Shifter mit und war Co-Autor bei Songs wie Migra, Day Of Celebration, Ya Yo Me Cure, Serpents And Doves und Interplanetary Party.
The MAGIC of SANTANA performen die Santana-Highlights aus 40 Jahren – inspiriert von legendären Alben wie „Abraxas“, „Santana III“, „ZEBOP!“, „Marathon“ und „Moonflower“.

Marla Glen
Samstag, 5. August – 22.00 Uhr

MARLA GLENs Musik vereinigt Elemente aus Blues, Soul, Jazz, Rock ’n’ Roll und afrikanischer Ethno-Musik. Bei der Sängerin werden alle Stereotypen mal eben zerrissen und in die Luft geworfen.
In Deutschland wurde Sie mit der markanten, rauchigen Stimme 1995 mit ihrem Song „Believer“ schlagartig berühmt und verkaufte ihre erste Platte „This is Marla Glen“ hierzulande über 570 000 Mal. Ihr Markenzeichen: Anzug, Krawatte und der tief ins Gesicht gezogenem Hut. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme gibt sie jedem Song einen ganz besonderen Charakter – denn diese Frau hat die Musik zweifellos in die Wiege gelegt bekommen.

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Erleben Sie die großartigsten Jazz Abende!

Wir informieren Sie kostenlos wöchentlich über die besten Live-Acts.

Melden Sie sich jetzt bei unserem Newsletter an!


Sie wurden erfolgreich aufgenommen!

Pin It on Pinterest