LIVE-STREAM – ABSCHLUSS-KONZERTE DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER MÜNCHEN

LIVE-STREAM – ABSCHLUSS-KONZERTE DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER MÜNCHEN

16.06.21 | 20:30 Uhr
Livestream aus der Unterfahrt
ABSCHLUSS-KONZERTE DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER MÜNCHEN

Am Jazz Institut der Hochschule für Musik und Theater München eignen sich die Musiker von morgen Geschichte, Sprache und Ausdrucksweise des Jazz zwischen Tradition und Moderne an. Jazz als musikalische und individuelle künstlerische Ausdrucksform steht dabei “in seiner unmittelbaren Frische im offenen Austausch mit der gesamten Musikwelt. In einem Klima des experimentellen Aufbruchs ist es möglich, im Jazz Institut einen neuen Kristallisationspunkt des Jazz – nicht nur in Europa – sondern von internationaler Bedeutung zu schaffen”. (Prof. Claus Reichstaller, Leiter des Jazz Instituts). Der Jazzclub Unterfahrt freut sich sehr, am 16. Juni ausgewählte AbsolventInnen des Jazz Instituts zu ihrem Abschlusskonzert begrüßen zu können: Tom Förster (Jazz Saxophon) und Simon Harscheidt (Jazz Gitarre).

20.30 Uhr Tom Förster
Besetzung: Tom Förster (ts, ewi), Niklas Rehle (e-git), Sebastian Pfeifer (p, synth), Lukas Kranjc (e-b), Valentin Renner (dr)
Der aus Gauting stammende Saxophonist Tom Förster entdeckte seine Leidenschaft zur Musik schon in sehr frühen Jahren. Mit seinem Vater hörte er von klein auf Rockklassiker der 70er, 80er und 90er Jahre. Mit vier Jahren begann er mit Percussionunterricht, im Alter von elf Jahren das Saxophonspielen und durch die Bigband des Otto-von-Taube-Gymnasiums Gauting unter der Leitung von Rupert Wierer sammelte er erste Erfahrungen im Jazz. Der nächste große Schritt war die Aufnahme im Landesjugendjazzorchester Bayern unter der Leitung von Harald Rüschenbaum, bis er schließlich nach seinem Abitur das Jazz-Saxophon Studium an der HMTM bei Prof. Axel Kühn begann. Während seiner Studienzeit spielte Tom zunehmend mehr Gigs als Sideman verschiedener Bands in der Münchner Musikszene. Sein Bachelor-Abschlusskonzert bestreitet er mit seiner frisch gegründeten Band “Tom Förster Group”. Das Konzertprogramm beinhaltet Stücke seiner größten musikalischen Vorbilder, wie zum Beispiel der Bob Berg/Mike Stern Band, den Brecker Brothers und den Yellowjackets. Insgesamt ist es ein sehr energiegeladenes Fusionprogramm, die Stilistik, in der sich Tom am meisten Zuhause fühlt.

21.45 Uhr Simon Harscheidt
Besetzung: Alosha Uysal (ss), Simon Harscheidt (git), Luca Zambito (p, rhodes)
Munguntovch Tsolmonbayar (b), Daniel Scheffels (dr)
Simon Harscheidt präsentiert in seinem Master Abschlusskonzert eigene Kompositionen im Quintett. Trotz der musikalischen Komplexität klingen Werke des leidenschaftlichen Gitarristen fließend und eingängig. Sie konzentrieren sich auf die Schönheit der Musik – getragen vom Dialog zwischen Sopransaxophon und Gitarre. Simon hat an der renommierten Hochschule für Musik und Theater München, bei einem der besten Jazzgitarristen Europas, Peter O´Mara, studiert. Als Leader, Arrangeur, Komponist und Sideman wirkt Simon Harscheidt in vielen Projekten mit. Sein Hauptprojekt ist das “Nähmaschinen Quartett” welches zum Teil auch an dem heutigen Abend für Sie spielen wird.

Livestreaming-Programm
Virtuelle Tickets: Alle Konzerte können kostenfrei im Livestream angesehen werden. Wir bitten die ZuschauerInnen jedoch in Form einer Spende ein „virtuelles Ticket“ zu erwerben. Die Einnahmen kommen zusätzlich zur Gage durch den Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. den MusikerInnen zugute und helfen uns, den KünstlerInnen trotz der erschwerten Umstände angemessene Gagen zu bezahlen.
LÖSCHEN(Wir planen das Programm im Mai 2021 als reines Livestreaming ohne Publikum. Sollten die Zahlen jedoch wieder Publikum zulassen, informieren wir nochmals gesondert zum Ablauf.)

Infos: https://unterfahrt.de/programm-detail.php?dateID=7425
YouTube Live: https://www.youtube.com/channel/UCy6t5ter4o3eqNbI-YgaKmA
Facebook Live: https://www.facebook.com/unterfahrt.jazzclub
Ticketspenden: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=KL9F2HZW4BCUG&source=url

LIVE-STREAM – ABSCHLUSS-KONZERTE

LIVE-STREAM – ABSCHLUSS-KONZERTE

15.06.21 | 20:30 Uhr | Foto: Lukas Diller
Livestream aus der Unterfahrt ABSCHLUSS-KONZERTE

Am Jazz Institut der Hochschule für Musik und Theater München eignen sich die Musiker von morgen Geschichte, Sprache und Ausdrucksweise des Jazz zwischen Tradition und Moderne an. Jazz als musikalische und individuelle künstlerische Ausdrucksform steht dabei “in seiner unmittelbaren Frische im offenen Austausch mit der gesamten Musikwelt. In einem Klima des experimentellen Aufbruchs ist es möglich, im Jazz Institut einen neuen Kristallisationspunkt des Jazz – nicht nur in Europa – sondern von internationaler Bedeutung zu schaffen”. (Prof. Claus Reichstaller, Leiter des Jazz Instituts). Der Jazzclub Unterfahrt freut sich sehr, am 15. Juni ausgewählte AbsolventInnen des Jazz Instituts zu ihrem Abschlusskonzert begrüßen zu dürfen: Nathan Carruthers (Jazz Schlagzeug) und Valentin Renner (Jazz Schlagzeug).

20.30 Uhr NVM Trio
Besetzung: Marina Schlagintweit (p), Vincent Rein (b), Nathan Carruthers (dr)
Nathan Carruthers präsentiert sein neues Trio “NVM” mit einem ausschließlich eigenen Programm, das Kompositionen aller Bandmitglieder enthält. Das Klaviertrio bewegt sich zwischen den Genres von Modern Jazz über Freie Improvisation bis hin zu durchkomponierten Stücken und weigert sich, sich auf einen Spielstil zu beschränken. Das NVM Trio besteht aus Nathan Carruthers am Schlagzeug, Vincent Rein am Bass, und Marina Schlagintweit am Klavier.

21.45 Uhr Valentin Renner – “On Fire”
Besetzung: Bastien Rieser (tp), Anton Mangold (ss, as), Tom Förster (ts), Luca Zambito (p), Nils Kugelmann (b), Valentin Renner (dr)
Valentin Renner war während seines letzten Schuljahres bereits Jungstudent für Jazz Schlagzeug an der HMTM bei Werner Schmitt, bei dem er nach seinem Abitur ein Bachelor Studium begann und mit dem heutigen Abend abschließen wird. Seit Herbst 2020 studiert er außerdem am Jazzcampus Basel bei Jeff Ballard. Valentin Renner widmet sich in seinem Abschlusskonzert ganz der Verschmelzung des AfroCuban mit dem Modern Jazz. Gepaart mit Fusion Einflüssen präsentiert er, gemeinsam mit seiner hochkarätig besetzten Band, Musik u.a. von Dafnis Prieto und Michel Camilo, die ihn während seines Studiums begleitet und stark beeinflusst hat. Dabei steht für Valentin Renner vor allem das Ausloten von musikalischen und rhythmischen Grenzen sowie Energie, Feeling und Kreativität im Vordergrund.

Livestreaming-Programm
Virtuelle Tickets: Alle Konzerte können kostenfrei im Livestream angesehen werden. Wir bitten die ZuschauerInnen jedoch in Form einer Spende ein „virtuelles Ticket“ zu erwerben. Die Einnahmen kommen zusätzlich zur Gage durch den Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. den MusikerInnen zugute und helfen uns, den KünstlerInnen trotz der erschwerten Umstände angemessene Gagen zu bezahlen.

YouTube Live: https://www.youtube.com/channel/UCy6t5ter4o3eqNbI-YgaKmA
Facebook Live: https://www.facebook.com/unterfahrt.jazzclub
Ticketspenden: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=KL9F2HZW4BCUG&source=url

Live-Stream – ABSCHLUSS-KONZERTE DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER MÜNCHEN

Live-Stream – ABSCHLUSS-KONZERTE DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER MÜNCHEN

14.06.21 | 20:30 Uhr | Foto: Olaf Dankert
Livestream aus der Unterfahrt
ABSCHLUSS-KONZERTE DER HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND THEATER MÜNCHEN

Am Jazz Institut der Hochschule für Musik und Theater München eignen sich die Musiker von morgen Geschichte, Sprache und Ausdrucksweise des Jazz zwischen Tradition und Moderne an. Jazz als musikalische und individuelle künstlerische Ausdrucksform steht dabei “in seiner unmittelbaren Frische im offenen Austausch mit der gesamten Musikwelt. In einem Klima des experimentellen Aufbruchs ist es möglich, im Jazz Institut einen neuen Kristallisationspunkt des Jazz – nicht nur in Europa – sondern von internationaler Bedeutung zu schaffen”. (Prof. Claus Reichstaller, Leiter des Jazz Instituts). Der Jazzclub Unterfahrt freut sich sehr, am 14. Juni ausgewählte AbsolventInnen des Jazz Instituts zu ihrem Abschlusskonzert begrüßen zu können: Hannes Stollsteimer (Jazz Klavier) und Svetlana Marinchenko (Jazz Klavier).

20.30 Uhr Hannes Stollsteimer
Besetzung: Hannes Stollsteimer (p), Jakob Manz (sax), Lukas Kranjc (b), Valentin Renner (dr)
Mit energiegeladenen Grooves und magisch fließenden Ruhemomenten präsentiert Pianist Hannes Stollsteimer (*1994) an diesem Abend ein kontrastreiches Programm aus Eigenkompositionen und vereint damit Gegensätzliches zu einem neuen Ganzen. Im Mittelpunkt stehen ausdrucksstarke Melodien, untermalt von durchdachter Harmonik und vollendet mit virtuosen Improvisationen. Das neu besetzte Quartett bleibt stets dem Soul und Spirit des modalen Modern Jazz treu und erschafft dabei einen einzigartigen Bandsound, welcher durch gegenseitige Inspiration und kreatives Zusammenspiel immer wieder neue Farben annimmt.

21.45 Uhr SvM3 feat. Julian Hesse
Besetzung: Ganna Gryniva (voc), Julian Hesse (tp), Svetlana Marinchenko (p), Peter Cudek (b), Daniel Scheffels (dr)
Diese Band hat von der ersten Sekunde an funktioniert. Anders nämlich lässt sich kaum erklären, dass der von der russischen Pianistin Svetlana Marinchenko ins Leben gerufene Dreier ‘SvM3’ schon kurz nach seiner Gründung zu den Finalisten des “Kurt-Maas-Jazz-Awards” gehörte. Marinchenko und ihre beiden Partner haben einiges gemein: die musikalische Aufgeschlossenheit, die unstillbare Neugier und der unbedingte Experimentierwille wirken sich auf das zusammen entwickelte Projekt aus.
Auf der Münchner Hochschule für Musik und Theater haben sich die Klavierspielerin, der aus Slowenien stammende Bassist Peter Cudek und der Schlagzeuger Daniel Scheffels einst kennnenngelernt. Schnell stellten sie fest, dass sie ganz ähnlich tickten, dass ihre Prioritäten, Präferenzen und künstlerischen Vorstellungen sich überschnitten. Ende 2016 taten sie sich offiziell zusammen. Jetzt holen sich die Drei mit dem Trompeter Julian Hesse einen Mann mit ins Boot, der bestens zu ihnen passt und ihrer Verschmelzung von modernem Jazz, Soul- und Klassik-Elementen neue Facetten und Nuancen hinzufügt. “Das Svetlana Marinchenko Trio feat. Julian Hesse ist eine spannende junge Band aus München”, urteilte die BR-Moderatorin Beate Sampson.

Livestreaming-Programm
Virtuelle Tickets: Alle Konzerte können kostenfrei im Livestream angesehen werden. Wir bitten die ZuschauerInnen jedoch in Form einer Spende ein „virtuelles Ticket“ zu erwerben. Die Einnahmen kommen zusätzlich zur Gage durch den Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. den MusikerInnen zugute und helfen uns, den KünstlerInnen trotz der erschwerten Umstände angemessene Gagen zu bezahlen.

Infos: https://unterfahrt.de/programm-detail.php?dateID=7423
YouTube Live: https://www.youtube.com/channel/UCy6t5ter4o3eqNbI-YgaKmA
Facebook Live: https://www.facebook.com/unterfahrt.jazzclub
Ticketspenden: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=KL9F2HZW4BCUG&source=url

LIVE-STREAM – TUOMAS TURUNEN ‘ORNAMENTS OF TIME’

LIVE-STREAM – TUOMAS TURUNEN ‘ORNAMENTS OF TIME’

13.06.21 | 20:30 Uhr | Foto: Matthieu Guinard
Livestream aus der Unterfahrt
TUOMAS TURUNEN ‘ORNAMENTS OF TIME’

Tuomas Turunen, p

Wer die Musik des Schlagzeugers Emil Brandqvist kennt, ist auch mit den Piano-Künsten und dem Schreib-Talent des Tuomas Turunen vertraut. Auf allen Alben des Schweden lässt sich das musikalische Vermögen des Finnen bestaunen. Nun stellt er uns sein eigenes Werk ‘Ornaments Of Time’ vor, auf dem sich Jazz, klassische Einflüsse und nordische Folklore-Themen organisch vereinen.

Turunen, der 2010 beim Piano-Wettbewerb des Montreux Jazz Festivals den Spezialpreis der Jury erhielt, konnte in der Presse schon manche Hymne über seine Musik lesen. Bei “PianoNews” etwa hieß es: “Man wird als Hörer buchstäblich hineingezogen in einen Sog aus komponierten Zentren und freien Zwischenspielen. Abwechslungsreicher und kurzweiliger kann ein Klavier-Solo-Album kaum sein.” Und das Magazin “Rondo” beschrieb Tuomas Turunens Klangwelt so: “Weich sind seine Melodien, und sie scheinen oft gar nicht zu enden…Muss alles laut und hektisch, dicht gepackt und nervös sein? Nein, wir brauchen auch das Schöne, Leise, Zarte, Sanfte.”

Livestreaming-Programm
Virtuelle Tickets: Alle Konzerte können kostenfrei im Livestream angesehen werden. Wir bitten die ZuschauerInnen jedoch in Form einer Spende ein „virtuelles Ticket“ zu erwerben. Die Einnahmen kommen zusätzlich zur Gage durch den Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. den MusikerInnen zugute und helfen uns, den KünstlerInnen trotz der erschwerten Umstände angemessene Gagen zu bezahlen.

Infos: https://unterfahrt.de/programm-detail.php?dateID=7422
YouTube Live: https://www.youtube.com/channel/UCy6t5ter4o3eqNbI-YgaKmA
Facebook Live: https://www.facebook.com/unterfahrt.jazzclub
Ticketspenden: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=KL9F2HZW4BCUG&source=url

LIVE-STREAM – PURE DESMOND – PLAYS JAMES BOND SONGS

LIVE-STREAM – PURE DESMOND – PLAYS JAMES BOND SONGS

12.06.21 | 20:30 Uhr | Foto: Julia Knop
Livestream aus der Unterfahrt
PURE DESMOND PLAYS JAMES BOND SONGS

Lorenz Hargassner, as
Johann Weiß, g
Christian Flohr, b
Sebastian Deufel, dr

Pandemie-bedingt wurde der Kino-Start des neuen James Bond-Abenteuers wieder und wieder verschoben. Über die Wartezeit bis zur Deutschland-Premiere könnte uns die Musik einer Band hinweg helfen, die die hymnenartigen Erkennungsmelodien der Bond-Filme ästhetisch auf ganz eigene Weise aufbereitet: Pure Desmond, ein preisgekröntes Quartett um den österreichischen Altsaxofonisten Lorenz Hargassner. ‘Pure Desmond plays James Bond Songs’ wurde im NDR kürzlich zur Jazz-CD der Woche gekürt. In der Begründung heißt es, das Album sei eine “edle und entspannte Hommage an den bekanntesten Geheimagenten der Welt mit der Nummer 007, in der sich die Weltläufigkeit und Eleganz glamouröser Casinos und Luxushotelsuiten mit jener des Altsaxofonisten Paul Desmond verbindet” – des Mannes also, der Dave Brubecks Alter Ego und Schöpfer des Klassikers “Take 5” war. Die bereits 2002 gegründete Formation ‘Pure Desmond’ steht für Cool Jazz mit Herz und kultivierte den edlen Band-Sound bislang auf Werken wie ‘Audrey’ oder ‘When Lights Are Low’.

Livestreaming-Programm
Virtuelle Tickets: Alle Konzerte können kostenfrei im Livestream angesehen werden. Wir bitten die ZuschauerInnen jedoch in Form einer Spende ein „virtuelles Ticket“ zu erwerben. Die Einnahmen kommen zusätzlich zur Gage durch den Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. den MusikerInnen zugute und helfen uns, den KünstlerInnen trotz der erschwerten Umstände angemessene Gagen zu bezahlen.
LÖSCHEN(Wir planen das Programm im Mai 2021 als reines Livestreaming ohne Publikum. Sollten die Zahlen jedoch wieder Publikum zulassen, informieren wir nochmals gesondert zum Ablauf.)

Infos: https://unterfahrt.de/programm-detail.php?dateID=7421
YouTube Live: https://www.youtube.com/channel/UCy6t5ter4o3eqNbI-YgaKmA
Facebook Live: https://www.facebook.com/unterfahrt.jazzclub
Ticketspenden: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=KL9F2HZW4BCUG&source=url